Forderungen/Vorschläge

Im Interesse der Allgemeinheit soll die Sportanlage EISRING SÜD für den Breiten- und Profisport erhalten und erneuert werden:

  • Vorhandene Sport- und Freiflächen erhalten
  • die namensgebende 400m Bahn nach modernen Maßstäben erneuern
  • Eistraum Eisring Süd am Wasserturm als Publikumsmagnet und wirtschaftlichen Faktor in Favoriten
  • mehr Eisflächen und mehr Eiszeiten schaffen
  • schnelle Modernisierung/Bau einer Eishalle, die
    ökologisch und technisch State of the Art ist und damit dem Slogan „Sportstadt Wien“ gerecht wird
  • Winter- wie Sommernutzung der gesamten Sportanlage
  • Dezidierte Modernisierung und Ausbau der Sportanlage statt der Forderung nach „Umnutzung“ des Areals (http://www.architekturwettbewerb.at/competition.php?id=481)
  • weniger Bodenversiegelung durch Kombination von Gebäudekomplexen
    • z.B. Einkaufszentrum und Wohnbau
    • z.B. Eis- und Sporthalle übereinander bauen

Das Sportgelände ERS (Eisring Süd/Sportanlage Windtenstraße) wird um den Großteil verkleinert – und trotzdem gibt es noch keine zweite Eishalle in Kombination mit der Fit- und Funhalle oder zumindest bis jetzt zugesagte Ersatz-Eisflächen während der Renovierung der Eishalle.
Einige Sportvereine verlieren generell ihren Platz und einige bringt die Zeit ohne Eiszeit mehr als in Bedrängnis.
Der Breitensport ist von der Verkleinerung des Sportgeländes voll betroffen, in Zukunft fehlen die großen Naturfreiflächen und die große Kantine ohne Konsumzwang.

In dem Zeitraum bis zur Fertigstellung der Renovierung der Eishalle fehlen Ersatz-Eisflächen für Sportvereine, Bevölkerung und Schulen. Hier wäre die Eisfläche mit 30 x 60 m innerhalb der 400 m Bahn eine Möglichkeit, während die Eishalle renoviert wird.

Wir alle, vor allem unsere Kinder, unsere Jugendlichen brauchen Sportstätten!
Durch eine flächenschonende Planung, d.h. kaum Flachbauten, bleibt mehr Sportplatz für Breiten und Profisport erhalten. In den letzten 10 Jahren ist der 10. Bezirk sehr dicht verbaut worden. Mehr Menschen brauchen mehr Sportmöglichkeiten, doch statt in mehr Sport- und Eisflächen und dem Erhalt des Anlage zu investieren, wird der Sportplatz zum Großteil verkleinert.

Deine Unterschrift zählt…